Starke Leistungen bot Elena Röber, die als einzige Vertreterin des Schwimmvereins Bayreuth beim Deutschland-Cup der Slalomkanuten angetreten war.

Die beiden Wettkämpfe wurden im französischen Metz auf einem Nebenarm der Mosel ausgetragen. Auf der anspruchsvollen Strecke konnte sich Elena an beiden Tagen jeweils für das B-Finale qualifizieren.

Am Samstag gelang ihr ein sehr guter Qualifikationslauf – im B-Finale wusste sie sich noch einmal zu steigern und erreichte mit ihrer Zeit von 122,05 sec. den 6. Platz. Dies bedeutete Platz 16 im Gesamtklassement.

Am Sonntag wurde der Kurs neu ausgehängt und wies dadurch neue Tücken auf. Elena kam mit den beiden Walzen bei den Toren 5 und 6 bzw. 15 und 16 sehr gut zurecht und durfte als Vierzehnte im B-Finale starten. Dort gelang ihr ein fehlerfreier Lauf, sodass sie das B-Finale auf Rang 4 beenden konnte. Mit ihrer Zeit von 128,65 sec. erreichte sie somit den 14. Platz im Gesamtklassement.

Im Gesamtergebniss nach 2 von 3 Rennen liegt sie damit auf Platz 15.
Das dritte Rennen findet am 13.9. in Hohenlimburg im Rahmen der deutschen Meisterschaft statt.