5. Ligawettkampf Regionalliga Damen & 4. Ligawettkampf Bayernliga Damen in Regensburg am 2. August 2015

5. Ligawettkampf Regionalliga Damen -

26. Regensburger Triathlon am 2.8.2015

( 0,75 km -  21,6 km - 5 km)

Name,Vorname

Schwimmen

Radfahren Laufen Gesamtzeit Gesamtplatz Platz AK
Preis, Stephanie
0:13:38 0:38:47
0:21:02
1:15:12,3
8. Frau
1. 30W
Börner, Susanne
0:12:47
0:38:36
0:21:21 1:15:13,1
9. Frau
6. 25W
Tripke, Julia
0:12:41 0:39:23
0:21:20 1:15,13,3
10. Frau
7. 25W
Alsleben, Susanne
0:13:17 0:39:14
0:23:10
1:17:36,0
21. Frau
1. 35W
3. Platz - 27 Punkte
Endstand der diesjährigen Ligasaison: Platz 6


4. Ligawettkampf Bayernliga Damen -

26. Regensburger Triathlon am 2.8.2015

( 0,75 km -  21,6 km - 5 km)

Name,Vorname

Schwimmen

Radfahren Laufen Gesamtzeit Gesamtplatz Platz AK
Mese, Beate
0:16:41 0:45:16
0:27:38
1:32:01,6
26. Frau
7. 30W
Merz, Mona
0:15:22
0:46:28
0:27:38 1:32:01,7
27. Frau
14. 25W
Hosken, Katharina
0:16:10 0:45:39
0:27:38 1:32::01,7
28. Frau
15. 25W
Bellhäuser, Jeanette
0:17:06 0:52:33
-
DNF


8. Platz - 81 Punkte
Endstand der diesjährigen Ligasaison: Platz 9


Das Ligafinale der bayerischen Triathlon-Ligen fand wie in der letzten Saison in Regensburg statt. Es galt eine Sprintdistanz mit Windschattenfreigabe zu absolvieren, bei der jedoch die Zeit des dritten Teammitgliedes als Teamzeit gewertet wurde. Diese besondere Form des Mannschaftswettkampfes lässt den Teams Freiraum für taktische Maßnahmen, da die Teammitglieder nicht gezwungen sind die Strecke gemeinsam zu bewältigen.
Das Regionalliga Team des SV Bayreuths ging mit Susanne Alsleben, Susanne Börner, Stephanie Preis und Julia Trikpe an den Start. Es herrschte Neoprenverbot für die 750m lange Schwimmstrecke. Tripke (Platz 5) und Börner (Platz 10) erwischten ein sehr gutes Schwimmen, sodass sich Börner nach einem schnellen Wechseln in der ersten Radgruppe und Tripke kurz dahinter in der zweiten Radgruppe wiederfanden. Alsleben (Platz 19) und Preis (Platz 25) kamen mit dem Mittelfeld aus dem Wasser. Alsleben leistete einen wichtigen Beitrag auf dem Rad um zusammen mit Preis den Abstand nach vorne zu verkleinern. Da Preis die stärkste Läuferin im Team war, lautete die Devise für Börner und Tripke so schnell wie möglich die Radstrecke zu absolvieren, Preis würde sie schon einholen. So kam es dann auch. Börner (Platz 6 n. d. Radfahren) wartete auf Tripke (Platz 15 n.d. Radfahren) in der Wechselzone um mit ihr auf die Laufstrecke zu starten. Bereits 30 Sekunden später hatte auch Preis (Platz 16 n. d. Radfahren) aufgeschlossen. Das TriTeam war somit endlich zu dritt und lag zu diesem Zeitpunkt in der Mannschaftswertung auf Platz 5. Durch eine echte Teamleistung gelang es dem TriTeam noch zwei weitere Mannschaften auf der Laufstrecke zu überholen, sodass die Regionalliga Mannschaft des SV Bayreuths zum Ende der Saison mit Platz 3 ihre Saisonbestleistung auf dem Siegerpodest feiern durfte. Es sei außerdem erwähnt, dass die Laufzeit des TriTeams die zweitbeste Mannschaftszeit (der SV Würzburg war um 3 Sekunden schneller) des Tages war– sogar knappe 10 Sekunden schneller als die Laufzeit des Siegerteams aus Regensburg. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch an den Tristar Regensburg zum Aufstieg in die erste Bundesliga!
In der Bayernliga verließ Mona Merz als erste vom TriTeam SV Bayreuth II das Wasser. Auf der Radstrecke schlossen Beate Mese und Katharina Hosken auf, und so konnte das Dreier-Gespann zusammen abwechselnd im Windschatten fahren. Auch beim Laufen wurde fleißig geschoben und gezogen, und so erreichte das Bayernliga-Team als 8. Team in einer Zeit von 1:32:01 das Ziel. Dort wurde dann auch Jeannette Bellhäuser, die sich die gesamte Strecke alleine durchkämpfte, schließlich von ihren Mannschaftskolleginnen empfangen.