Der Schwimmverein Bayreuth trauert um sein Ehrenmitglied und einen der Gründer der SVB-Kanuabteilung, der am 11.01.2020 im Alter von 87 Jahren verstorben ist.

Georg Fichtner trat im Jahr 1947 in den SVB ein und war zuerst bei den Schwimmern und Wasserballern aktiv. Auch in der Skiabteilung engagierte er sich bei Stadt- und Vereinsmeisterschaften im Alpin- und Langlaufbereich und bei der Organisation von Skiwochenenden in Axams. Im Jahr 1968 schloss sich die u.a. von Georg Fichtner neu gegründete Kanuabteilung dem SVB an.

Von Anfang an fungierte Georg Fichtner als Abteilungsleiter. Dort wurden zuerst Wettkämpfe in der Wildwasserabfahrt bestritten, wo er sowohl im Einerkajak als auchzusammen mit Widukind Langenmaier im Zweiercanadier bei bayerischen, süddeutschen und deutschen Meisterschaften startete. In den 1970er Jahren verlagerte sich der Schwerpunkt dann auf den Kanuslalom. Hier war Georg Fichtner der Ausrichter des Waldnaabslaloms im oberpfälzischen Windischeschenbach, der über 40 Jahre lang jeweils im Frühjahr als Lauf zur bayerischen Meisterschaft ausgetragen wurde. Seit dem Jahr 2017 richtet der SVB nun den Kanuslalom an der Sandsteinbrücke auf dem Gelände der Wilhelminenaue aus.

Ebenfalls seit vielen Jahren findet im Winter der Hallenbad-Kanuslalom statt, der ebenfalls von Georg Fichtner und seiner Nachfolgerin Susanne Pleyer organisiert wurde und der weit über die bayerischen Grenzen hinaus bekannt ist. Neben Wildwasserwochenenden wurdeauch die alljährliche Pfingstfahrt unter Federführung von Georg Fichtner ausgerichtet.Bis ins hohe Alter konnte er an den Skifahrten teilnehmen und ließ sich gerne bei den verschiedenen Kanuveranstaltungen und beim Training sehen. Im Februar 2003 wurde er vom SVB zum Ehrenmitglied ernannt und konnte sich auch über zahlreiche Auszeichnungen des bayerischen Kanuverbandes freuen.

Außerdem gehörte er dem Ehrenrat des SVB an.