Mit vielen Titeln und persönlichen Bestzeiten und einer ganzen Medaillensammlung kehrten die Schwimmerinnen und Schwimmer von den Oberfränkischen Meisterschaften am letzten Samstag aus dem Freibad in Hof zurück.

Beachtlicherweise erzielten die SVB-Starter bei 57 Starts 19 neue Bestzeiten, obwohl corona- und ferienbedingt nicht die vollen Trainingsumfänge absolviert werden konnten.

Als jüngster Teilnehmer sammelte Elias Brugger (Jg. 2011) 6 Goldmedaillen über 400m, 200m, 100m und 50m Freistil, sowie über 50m und 100m Schmetterling. Dabei blieb er bei weitem unter den Richtzeiten. Sein Bruder Simon sicherte sich ebenfalls die oberfränkischen Titel über 400m, 200m und 100m Freistil im Jahrgang 2009. Dazu kamen noch Goldmedaillen über 100m Schmetterling und 200m Lagen, sowie eine Silbermedaille, die er sich über 50m Schmetterling holte.

Tristan Schelter (Jg. 2008) bestritt die Wettkämpfe über 50m Schmetterling, Freistil und Brust und sicherte sich dort Platz 3.
Bei den Mädchen stellte Anna Brugger (Jg. 2007) ihre Dominanz in Oberfranken durch Siege über alle ihre 7 geschwommenen Strecken, 50m, 100m, 200m Brust, 50m Rücken, 100m Schmetterling, 200m Lage und 400m Freistil unter Beweis. Ihre Teamkameradin Valerie Magda holte über 100m Brust den Vizetitel und erreichte über 50m Rücken bzw. 50m Freistil die Plätze 4 und 5. Ebenfalls im Jahrgang 2007 ging Jonas Zwenzner an den Start: nachdem er den Vizetitel über 400m Freistil erobert hatte, konnte er sich weiter steigern und stand über jeweils 50m und 100m Brust, sowie über 200m Freistil ganz oben auf dem Siegerpodest. Im Jahrgang 2005 war der SVB gleich mit 3 Mädchen vertreten: die Rückenspezialisten Celina Campos konnte sich jeweils über 50m und 200m den Sieg sichern, während sie über 50m Freistil den 2. Platz belegte. Kathy Kosowski erschwamm sich die Siege über 200m Lagen und Freistil und durfte sich gleichzeitig über den 2. Platz über 50m Schmetterling, sowie über Platz 3 (100m Freistil) freuen. Die dritte SVB-Schwimmerin, Kaja Schelter, komplettierte das gute Ergebnis mit Platz 1 über 50m Brust, Platz 2 über 200m Lagen und 100m Freistil und zwei 3. Rängen über 50m Schmetterling und 200m Freistil.

Lukas Ganzleben (Jahrgang 2004) stand über 200m Freistil ganz oben auf dem Siegerpodest. Dazu konnte er sich die Vizetitel über 100m und 50m in der Freistil-Disziplin, sowie über 100m Rücken und 50m Schmetterling erkämpfen. Vier weitere oberfränkische Titel gingen auf das Konto von Nico Heilmann, der in der Juniorenklasse an den Start ging. Er holte die Siege über 400m und 200m Freistil, über 200m Brust und 200m Lagen nach Bayreuth.
Als einzige Vertreterin der Masters etablierte sich Sophie Zörle mit Siegen über jeweils 50m Brust und Freistil, sowie über 100m Rücken.“